• 27.05.2020
    Hundertvierzehn | Extra

    #HosemannsPapierkorb (11)

    Jürgen Hosemann ist Lektor. Am Ende des Tages landen seine Notizen über Lesen, Schreiben und alles, was dazugehört, in seinem Papierkorb – wo wir sie aber nur zu gern wieder herausfischen. Auf Twitter unter #HosemannsPapierkorb ganz aktuell, hier schön beisammen.

    Weiterlesen
  • 04.06.2020
    Hundertvierzehn | Extra

    Mehr als Shiwago

    Vor sechzig Jahren starb Boris Pasternak. Bekannt ist er heute vor allem für seinen großen Roman »Doktor Shiwago«. Dabei gibt es in seinem Werk so viel mehr zu entdecken.

    Weiterlesen
  • 09.06.2020
    Hundertvierzehn | Extra

    Ingo Schulze: home delivery

    Im Rahmen der Aktion »home delivery« vom Literaturhaus Basel schrieb unser Autor Ingo Schulze den Text »Arbeiten, Wohnen und andere Aktivitäten«.

    Weiterlesen
  • 17.06.2020
    Hundertvierzehn | Extra

    »Gebt nicht der Verzweiflung nach«

    Auch für Ahmet Altan, der noch immer in der Türkei inhaftiert ist, ist die Bedrohung des Coronavirus‘ greifbar. Warum ein faulender Rettich ihm in diesen Tagen Hoffnung spendet, erzählt er hier.

    Weiterlesen
  • 17.06.2020
    Hundertvierzehn | Extra

    PRIDE

    Im November erscheint bei uns Kate Davies' Roman »Love Addict«. Anlässlich des Pride Month schrieb sie für uns über Pride Parades in Zeiten von Covid-19, wie die Black Lives Matter Proteste an Stonewall erinnern können und warum Pride dieses Jahr besonders politisch ist.

    Weiterlesen
  • 19.06.2020
    Hundertvierzehn | Extra

    »Hinter dem Vorhang«: Wir trauern um Carlos Ruiz Zafón

    Mit seinen Weltbestsellern über den Friedhof der vergessenen Bücher machte Carlos Ruiz Zafón ganze Generationen zu Lesern. Nun ist er in seiner Wahlheimat Los Angeles im Alter von 55 Jahren verstorben.

    Weiterlesen
  • 06.07.2020
    Hundertvierzehn | Extra

    #HosemannsPapierkorb (12)

    Jürgen Hosemann ist Lektor. Am Ende des Tages landen seine Notizen über Lesen, Schreiben und alles, was dazugehört, in seinem Papierkorb – wo wir sie aber nur zu gern wieder herausfischen. Auf Twitter unter #HosemannsPapierkorb ganz aktuell, hier schön beisammen.

    Weiterlesen
  • 15.07.2020
    Hundertvierzehn | Interview

    Was liest Theresa von Saldern?

    Theresa von Saldern ist Volontärin im Lektorat für Sachbuch, Geschichte und Wissenschaft. In unserem Lesefragebogen erzählt sie uns, welche Bücher sie für einen literarischen Trip in die klassische Antike empfiehlt und warum Frankfurt für reisende Lesende einen klaren Vorteil hat.

    Weiterlesen
  • 15.07.2020
    Hundertvierzehn | Interview

    Jan Wilm im Gespräch mit Isabelle Lehn

    Die Autorin Isabelle Lehn hat mit »Frühlingserwachen« einen autofiktionalen Roman geschrieben, der sich zärtlich wie ironisch dem eigenen Leben, dem eigenen Körper, dem eigenen Schreiben nähert. In einem autofiktionalen Text über autofiktionale Texte in der aktuellen Ausgabe von VOLLTEXT schreibt der Autor Jan Wilm über »Frühlingserwachen« als »eine Literatur von Schmerz und Scham und Verletzung und Verlorenheit (…), aus deren Erfahrung sich immer Hoffnung ergab, Hoffnung in Form von Sprache, von Literatur.« Für seinen Text führte Wilm ein Gespräch mit Isabelle Lehn, das nur hier nun in Gänze erscheint.

    Weiterlesen
  • 15.07.2020
    Hundertvierzehn | Interview

    Die Selbstkitzelbefragung von und mit Christian Metz

    Kann man sich selbst interviewen und sich dabei womöglich sogar selbst überraschen? Diese und andere Fragen stellt sich Christian Metz selbst und beantwortet sie sodann. Hier folgt also nun das erste Selbstinterview auf 114.

    Weiterlesen

Seiten