23.09.2016
Hundertvierzehn | Essay

So wird das Leben. Wahlkampfroman 2016. Folge 8.

Bei der Wiederholung der Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten steht die Entscheidung für oder gegen die Demokratie an. Marlene Streeruwitz erzählt in ihrem dritten Wahlkampfroman, was diese Entscheidung im wirklichen Leben bedeutet.

Weiterlesen
19.09.2016
Hundertvierzehn | Extra

Die Selbstverständlichkeit einer Zuneigung

Zum Gedenken an Markus Werner

Weiterlesen
16.09.2016
Hundertvierzehn | Essay

So wird das Leben. Wahlkampfroman 2016. Folge 7.

Bei der Wiederholung der Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten steht die Entscheidung für oder gegen die Demokratie an. Marlene Streeruwitz erzählt in ihrem dritten Wahlkampfroman, was diese Entscheidung im wirklichen Leben bedeutet.

Weiterlesen
08.09.2016
Hundertvierzehn | Essay

So wird das Leben. Wahlkampfroman 2016. Folge 6.

Bei der Wiederholung der Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten steht die Entscheidung für oder gegen die Demokratie an. Marlene Streeruwitz erzählt in ihrem dritten Wahlkampfroman, was diese Entscheidung im wirklichen Leben bedeutet. Weiterlesen
02.09.2016
Hundertvierzehn | Interview

Fünf Fragen an Andreas Rödder

Zum diesjährigen Historikertag stellen wir fünf renommierten HistorikerInnen Fragen zur Geschichte und ihrer Wirkung. Das letzte Interview haben wir mit Andreas Rödder geführt, hier lesen Sie seine Antworten.

Weiterlesen
02.09.2016
Hundertvierzehn | Essay

So wird das Leben. Wahlkampfroman 2016. Folge 5.

Bei der Wiederholung der Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten steht die Entscheidung für oder gegen die Demokratie an. Marlene Streeruwitz erzählt in ihrem dritten Wahlkampfroman, was diese Entscheidung im wirklichen Leben bedeutet.

Weiterlesen
01.09.2016
Hundertvierzehn | Extra

Geometrie, abends (Kabel/Linien) II

Unser Autor Senthuran Varatharajah verbrachte vier Wochen in Japan und Südkorea. In zwei Beiträgen erzählt er in Form eines Alphabets von dieser Zeit, von a wie »akira« über k wie »kabel« bis z wie »zigaretten«.

Weiterlesen
01.09.2016
Hundertvierzehn | Extra

Was liest Raven Musialik?

Der Trend geht zum Zweitbuch, ein sprechender Nymphensittich in ›Der Besen im System‹ hat ihn zum Lachen gebracht und Janoschs ›Ich mach dich gesund, sagte der Bär‹ sollte wirklich jeder in seiner Kindheit gelesen haben. Unser Kollege Raven Musialik gibt in unserem Lese-Fragebogen Auskunft.

Weiterlesen
28.08.2016
Hundertvierzehn | Essay

So wird das Leben. Wahlkampfroman 2016. Folge 4.

Bei der Wiederholung der Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten steht die Entscheidung für oder gegen die Demokratie an. Marlene Streeruwitz erzählt in ihrem dritten Wahlkampfroman, was diese Entscheidung im wirklichen Leben bedeutet.

Weiterlesen
17.08.2016
Hundertvierzehn | Interview

Interview mit Lyndal Roper über Martin Luther

Wer war der große Reformator Martin Luther wirklich? Lyndal Roper berichtet von seinen Träumen, Ängsten und Leidenschaften und verrät uns, in welchem Abschnitt seines Lebens sie Martin Luther gerne selbst kennengelernt hätte.

Weiterlesen
17.08.2016
Hundertvierzehn | Essay

So wird das Leben. Wahlkampfroman 2016. Folge 3.

Bei der Wiederholung der Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten steht die Entscheidung für oder gegen die Demokratie an. Marlene Streeruwitz erzählt in ihrem dritten Wahlkampfroman, was diese Entscheidung im wirklichen Leben bedeutet.

Weiterlesen
17.08.2016
Hundertvierzehn | Extra

Geometrie, abends (Kabel/Linien) I

Unser Autor Senthuran Varatharajah verbrachte vier Wochen in Japan und Südkorea. In zwei Beiträgen erzählt er in Form eines Alphabets von dieser Zeit, von a wie »akira« über k wie »kabel« bis z wie »zigaretten«.

Weiterlesen
17.08.2016
Hundertvierzehn | Essay

Auf der Querstange

Zwei Cops auf Streife in New York City. Sie sehen einen Mann auf einem Fahrrad, soweit ist das nicht ungewöhnlich. Doch dieser Junge auf der Stange – um Mitternacht? Ist da etwas faul? Eine Szene vom Meister der Straße.

Weiterlesen
17.08.2016
Hundertvierzehn | Bericht

Ich will meine Steuern über Alipay zahlen

Wie geht es weiter, wenn eine Bevölkerung das Vertrauen in ihre Regierung verloren hat? Transparenz!, sagt Yu Hua, und erklärt, wie das beim chinesischen Onlineshop Taobao funktioniert.

Weiterlesen
11.08.2016
Hundertvierzehn | Essay

So wird das Leben. Wahlkampfroman 2016. Folge 2.

Bei der Wiederholung der Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten steht die Entscheidung für oder gegen die Demokratie an. Marlene Streeruwitz erzählt in ihrem dritten Wahlkampfroman, was diese Entscheidung im wirklichen Leben bedeutet.

Weiterlesen
04.08.2016
Hundertvierzehn | Essay

So wird das Leben. Wahlkampfroman 2016. Folge 1.

Bei der Wiederholung der Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten steht die Entscheidung für oder gegen die Demokratie an. Marlene Streeruwitz erzählt in ihrem dritten Wahlkampfroman, was diese Entscheidung im wirklichen Leben bedeutet.

Weiterlesen
27.07.2016
Hundertvierzehn | Extra

Fünf Fragen an Svenja Goltermann

Svenja Goltermann sagt über die Geschichtswissenschaft, dass sie »machtkritisch sein [soll und] Vergessenes wieder sichtbar machen« soll. Zum diesjährigen Historikertag stellen wir fünf renommierten HistorikerInnen Fragen zur Geschichte und ihrer Wirkung.

Weiterlesen
27.07.2016
Hundertvierzehn | Extra

›Empfindlichkeiten‹ – ein queeres Literaturfestival im LCB

Kathrin Röggla, Angela Steidele, Joachim Helfer, Saleem Haddad und Thorsten Dönges erzählen, berichten und diskutieren queere Literatur.

Weiterlesen
27.07.2016
Hundertvierzehn | Extra

ABGEBROCHENES GEDICHT

Frühjahr und Herbst in New York, Autobahnen, ein Fest im Wald, nachts im Club… Reinhard Kaiser-Mühlecker hat uns ein ›ABGEBROCHENES GEDICHT‹ geschickt.

Weiterlesen
27.07.2016
Hundertvierzehn | Interview

Was liest Prof. Dr. Dirk Werle?

Miguel de Cervantes’ ›Don Quijote‹ und Grimmelshausens ›Simplicissimus Teutsch‹ sollten alle Menschen einmal gelesen haben, findet Dirk Werle. Welche Bücher er nicht mag und für welche er sich ein wenig schämt, verrät der Literatur-Professor im Lesefragebogen.

Weiterlesen

Seiten