04.12.2018
Hundertvierzehn | Interview

Die Handschriften Thomas Manns im Internet

Das Thomas-Mann-Archiv in Zürich besitzt und betreut den Nachlass des großen Autors. Sämtliche Handschriften liegen digitalisiert vor und werden nun schrittweise online zugänglich sein. Ein Gespräch mit der Archivleiterin Katrin Bedenig und mit dem Thomas-Mann-Lektor Roland Spahr.

Weiterlesen
15.10.2018
Hundertvierzehn | Extra

»Wir werden das Recht schon irgendwann und irgendwo finden«

Anfang Oktober 2018 bestätigte das türkische Gericht in einer Revisionsverhandlung die erschwerte lebenslange Haft für Ahmet Altan. Er hatte auf ein Urteil gehofft, das dem Recht, der Verfassung und den Gesetzen entspricht. Lesen Sie hier seine Verteidigungsrede.

Weiterlesen
05.10.2018
Hundertvierzehn | Extra

Playlist – Roger Willemsen (Jazz)

Einen Auszug aus Roger Willemsens Jazz-Tipps finden Sie in unserer Playlist. Sie zeigen das weite Spektrum von Willemsens musikalischen Interessen – und bieten wunderbare Musik!

Weiterlesen
21.09.2018
Hundertvierzehn | Extra

Gegen den Strom

Unsere Autorin Jennifer Egan hat uns in Frankfurt besucht und ist mit uns und ihrem Roman »Manhattan Beach« durch Deutschland und die Schweiz getourt. Impressionen zwischen Worten und Wasser.

Weiterlesen
05.09.2018
Hundertvierzehn | Extra

Die Reise ins Unerhörte - über John Coltrane

55 Jahre nach seiner Aufnahme ist ein verloren geglaubtes Jazzalbum von John Coltrane (1926-1967) aufgetaucht. Der legendäre Saxophonist war auch für Roger Willemsen eine prägende Figur. Willemsens großer Coltrane-Essay ist ein Auszug aus seinem Buch »Musik!«, das im Oktober erscheint.

Weiterlesen
05.09.2018
Hundertvierzehn | Interview

Eine Weltpremiere auf Naturpapier

In »Am Abend vor dem Meer« hat Khaled Hosseini eine berührende Geschichte einer Flüchtlingsfamilie aus Syrien in Worte gefasst, Dan Williams hat sie eindrücklich illustriert. Wie bringt man diese Kraft auf das Papier? Die Herstellerin Christiane Grosholz erzählt im Interview von der Arbeit an dem Buch.

Weiterlesen
05.09.2018
Hundertvierzehn | Extra

»Plötzlich war für eine kurze Zeit alles auf den Kopf gestellt, und das interessierte mich sehr.«

Ein Interview mit der amerikanischen Autorin, PEN-Präsidentin und Pulitzer-Preisträgerin Jennifer Egan über ihren neuen Roman »Manhattan Beach«.

Weiterlesen
15.08.2018
Hundertvierzehn | Brief

»Wir werden niemals begnadigt werden, wir werden in einer Gefängniszelle sterben.«

Seit beinahe zwei Jahren ist unser Autor Ahmet Altan in der Türkei inhaftiert, verurteilt zu lebenslanger Haft. Der Autor und Anwalt Philippe Sands richtet sich in einem berührenden und aufrüttelnden Brief an seinen abwesenden Freund.

Weiterlesen
15.08.2018
Hundertvierzehn | Extra

»Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts tun.«

»Vox«-Autorin Christina Dalcher hat uns auf ihrer Pressereise durch Europa im Verlag besucht und über die Wichtigkeit von Sprache und politischer Partizipation gesprochen, und wie Hemingway einst einen Roman mit nur sechs Wörtern schrieb.

Weiterlesen
15.08.2018
Hundertvierzehn | Extra

Zum Tod unseres Autors V. S. Naipaul

»Ich verfolgte nie einen Plan. Ich hatte kein System. Ich habe intuitiv geschrieben. Ich musste meine Welt erhellen, ich musste sie mir selbst erklären.«

Weiterlesen
15.08.2018
Hundertvierzehn | Interview

Im Gespräch mit María Cecilia Barbetta

Ihr Roman »Nachtleuchten« steht auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis. Mit ihrer Lektorin Petra Gropp hat sich María Cecilia Barbetta über die Entstehung des Buches unterhalten.

Weiterlesen
15.08.2018
Hundertvierzehn | Extra

Freiheit beginnt im Kopf

Gemeinsam mit seiner Frau Beatrice hat unser Autor Ahmad Mansour 2017 MIND prevention gegründet. Was sich dahinter verbirgt und welche Beweggründe zur Gründung der Initiative geführt haben, erzählt er uns hier.

Weiterlesen
04.07.2018
Hundertvierzehn | Interview

Wir sind mehr als 100 Wörter

Mit ihrem Überraschungsdebüt »Vox« liefert uns die Amerikanerin Christina Dalcher die erschreckend realistische Vision einer Welt, in der Frauen entmündigt werden – und treibt damit auf die Spitze, was wir aktuell in unserer Gesellschaft erleben: Fanatismus und Sexismus. Ein Gespräch mit der Autorin.

Weiterlesen
04.07.2018
Hundertvierzehn | Interview

Stefan Zweig digital

Vor wenigen Tagen hat das Literaturarchiv Salzburg die Plattform »Stefan Zweig digital« freigeschaltet, die neue Einblicke in Zweigs Nachlass ermöglicht. Oliver Matuschek erzählt, was die Leser von dem neuen Zweig-Portal erwarten dürfen.

Weiterlesen
04.07.2018
Hundertvierzehn | Extra

Geschichte schreiben

Die Autorin Sharon Dodua Otoo und die Historikerin Manuela Bauche haben die neue Ausgabe der Neuen Rundschau herausgegeben, die sich u. a. mit der Frage beschäftigt, was alles in der Erzählung deutscher Geschichte ausgeblendet wird. In einem Gespräch und mit kurzen Auszügen stellen sie diese Ausgabe vor.

Weiterlesen
04.07.2018
Hundertvierzehn | Bericht

Obrigado e boas leituras!

Unsere Kollegin Teresa Pütz aus dem Internationalen Lektorat war zu Gast auf der Lissabonner Buchmesse, um zwischen Fado, Bacalhau und Pastéis de Nata nach den Nachfolgern von Pessoa und Saramago zu suchen.

Weiterlesen
13.06.2018
Hundertvierzehn | Extra

Vom Notizbuch in London zwischen zwei Buchdeckel in Frankfurt

Ein feinmaschiges Netz aus Gedanken, Referenzen und Dialogen spannt sich von der Idee zum übersetzten Roman. Autorin Sigrid Rausing und Übersetzerin Adelheid Zöfel gewähren uns einen Blick hinter die Kulissen.

Weiterlesen
13.06.2018
Hundertvierzehn | Interview

Ein Leben für Israel

Zwei Jahre nach seinem Tod ist im April 2018 das letzte Buch von Schimon Peres auf Deutsch erschienen. Seine Tochter, Professorin Tsvia Walden erzählt, was es für sie bedeutet und wie sich Israel in den vergangenen zwei Jahren verändert hat.

Weiterlesen
13.06.2018
Hundertvierzehn | Extra

Spätabends, nah am Gefrierpunkt

Ein immer voller Kühlschrank, ein Schreibtisch mit Blick ins Grüne, vor dem Fenster weidende Rehe und sogar ein Swimmingpool – zwei Stunden nördlich von New York hat Dmitrij Gawrisch sein Paradies gefunden. Wenn da nur keine Zecken, giftige Bäume und Literaturagenten wären.

Weiterlesen
13.06.2018
Hundertvierzehn | Extra

»Im Herzen der Gewalt«

Am Sonntag, dem 3. Juni, feierte »Im Herzen der Gewalt« in der Inszenierung von Thomas Ostermeier an der Schaubühne in Berlin Premiere.

Weiterlesen

Seiten